BENEFIZREGATTA

»Rudern gegen Krebs ist eine Initiative der Stiftung Leben mit Krebs. Die Benefizregatta fand 2005 erstmalig in Mainz statt.«

Rudern Mainz

Mainz

Rhein (MRV)

Sonntag, 07.07.2024

Die Benefizregatta in Mainz findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Mainz
Rudern Kiel

Kiel

Kiellinie

Samstag, 13.07.2024

Die Benefizregatta in Kiel findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Kiel

München

Olympia-Regattaanlage

Sonntag, 28.07.2024

Die Benefizregatta in München findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
München

Halle

Ziegelwiese/Saale

Sonntag, 01.09.2024

Die Benefizregatta in Halle findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Halle
Rudern Heidelberg

Heidelberg

Neckarwiese Neuenheim

Samstag, 07.09.2024

Die Benefizregatta in Heidelberg findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Heidelberg
Rudern Essen

Essen

Baldeneysee am ETUF

Samstag, 07.09.2024

Die Benefizregatta in Essen findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Essen
Rudern Hamburg

Hamburg

Außenalster

Sonntag, 08.09.2024

Die Benefizregatta in Hamburg findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Hamburg
Rudern Lübeck

Lübeck

Elbe-Lübeck-Kanal

Samstag, 21.09.2024

Die Benefizregatta in Lübeck findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Lübeck

Berlin

Wannsee

Samstag, 05.10.2024

Die Benefizregatta in Berlin findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Berlin
Rudern Offenbach

Offenbach

Maingarten (WSV)

Sonntag, 06.10.2024

Die Benefizregatta in Offenbach findet auch im Jahr 2024 wieder statt. Wir freuen uns schon heute auf eine rege Beteiligung.
Offenbach
Rudern gegen Krebs

Die Stiftung Leben mit Krebs hilft

Rudern gegen Krebs ist als Benefizregatta eine Initiative der Stiftung Leben mit Krebs und wurde bereits 2005 in Mainz mit dem Ziel ins Leben gerufen, medizinisch betreute Sport- und Bewegungstherapien für Patienten mit Krebserkrankungen zu ermöglichen, die ansonsten nur schwer finanzierbar wären.

Die Benefizregatta findet jährlich an zahlreichen Standorten bundesweit statt und wird jeweils in Kooperation mit Rudervereinen und onkologischen Therapieeinrichtungen vor Ort ausgerichtet. Sie zeigt Jahr für Jahr aufs Neue, dass bei dem Engagement im Team auf sportliche Art und Weise zwar der gute Zweck im Vordergrund steht, aber alle Beteiligten auch den Spaß an der Bewegung und den Einsatz für den guten Zweck mit Begeisterung teilen.

Teilnehmen können alle – von Anfänger:innen bis zu Ruderprofis. So finden sich Teams aus Ärzteschaft und Pflege gleichermaßen wie engagierte Mannschaften aus Industrie und Wirtschaft und Privatleute. Neben der sportlichen Herausforderung stehen Spaß an der Bewegung und ein aktiver Beitrag im Kampf gegen Krebs im Vordergrund!

Der große Zuspruch und die mehr als positive Resonanz bei den Betroffenen, onkologischen Einrichtungen und den Rudervereinen gleichermaßen motivieren die Stiftung, für die Veranstaltungen auch immer wieder neue Austragungsorte zu finden. Bis 2023 wurden 130 Regatten an 24 Standorten mit weit über 30.000 Teilnehmer:innen durchgeführt. Somit zählt Rudern gegen Krebs zu den größten Breitensportveranstaltungen in Deutschland.

Mit den Erlösen aus Startgebühren, Sponsorengeldern und Spenden unterstützt die Stiftung Leben mit Krebs die Durchführung von Sport- und Bewegungsangeboten für Krebspatient:innen. Sie verbindet mit ihren Benefizregatten das Ziel, sportliche Programme als festen Bestandteil der onkologischen Behandlung zu etablieren, so dass Patient:innen – unabhängig von der finanziellen Situation – an einem der Programme teilnehmen und die Therapie aktiv verbessern können.

Stiftung Leben mit Krebs
Die Diagnose „Krebs“ stellt einen gravierenden Einschnitt im Leben eines Menschen dar. Viele Patienten verlieren nach Operation und Chemotherapie ihren Lebensmut und das Vertrauen in die körperliche und seelische Eigenständigkeit.

Aktuelle Untersuchungsergebnisse belegen, dass regelmäßige sportliche und kulturelle Aktivitäten die subjektiven und objektiven Belastungen von Erkrankung und Therapie reduzieren und damit positive Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf haben können.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Stiftung Leben mit Krebs zur Aufgabe gemacht, therapieunterstützende Projekte zu entwickeln, zu fördern und umzusetzen. Die Stiftung finanziert so u. a. Therapeuten, die gezielt Sport- und Kunstprogramme anbieten, Patienten beraten und Kurse durchführen.

Das primäre Ziel aller von der Stiftung angebotenen Projekte ist es, die Lebensqualität von Patienten entscheidend zu verbessern. Weitere Informationen zur Arbeit der Stiftung Leben mit Krebs finden Sie auf der Website der Stiftung.

Regatten 2024
Wir freuen uns sehr, dass wir die Benefizregatten im Jahr 2024  deutschlandweit an 11 tollen Standorten anbieten können.

Auf unserer Website finden Sie die standortspezifischen Informationen zu all unseren Veranstaltungsorten.

Für 2025 und folgende Jahre arbeiten wir intensiv daran, weitere Standorte – altbewährte und völlig neue – mit ins Boot zu holen, um auch in weiteren Regionen den Kampf gegen den Krebs zu unterstützen und viele weitere Patient:innen durch Sportprogramme zu helfen.

Mehr als 2.500 Teilnehmer:innen bei „Rudern gegen Krebs“ von Juni bis Oktober deutschlandweit

2024 gehen bei 11 Benefizregatten „Rudern gegen Krebs“ von Juni bis Oktober deutschlandweit mehr als 2.500 Teilnehmer:innen an den Start

Mit 11 Benefizregatten in nur vier Monaten hat sich die Stiftung Leben mit Krebs zusammen mit ihren starken Partnern, Sponsoren und Förderern für diesen Rudersommer viel vorgenommen. Die „Rudern gegen Krebs“-Saison beginnt am 8. Juni in Dresden auf der Elbe und endet am 6. Oktober in Offenbach am Main. Dazwischen liegen Hunderte von Trainingseinheiten für die ruderunerfahrenen Teams und neun weitere Regatten – immer mit dem Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Krebserkrankungen zu verbessern. Und das ganz gezielt jeweils für Projekte in Einrichtungen der Region der jeweiligen Veranstaltung. Neben den etablierten Regattastandorten Mainz (7. Juli), Kiel (13. Juli), Essen und Heidelberg (beide 7. September), Hamburg (8. September), Lübeck (21. September) und Berlin (5. Oktober – erstmals am Kleinen Wannsee) findet die Benefizregatta dieses Jahr auch erstmalig in München (28. Juli) und nach einem Jahr Pause wieder in Halle an der Saale (1. September) statt.

Die erfolgreiche Veranstaltungsserie der Stiftung will Menschen dazu anspornen, auf sportlichem Weg mit viel Spaß am Sport und echtem Teamgeist Gutes zu bewirken. Dr. Thomas Bellut, passionierter Ruderer beim Mainzer Ruderverein 1878 e.V. und seit Herbst 2023 neuer Vorsitzender der Stiftung Leben mit Krebs blickt mit Zuversicht auf die neue Saison: „Mir liegt es sehr am Herzen, einen positiven Einfluss auf das Leben von Menschen mit einer Krebserkrankung zu nehmen. Unsere Benefizregatten beschaffen nicht nur finanzielle Mittel für die Stiftungsarbeit, sondern mobilisieren auch gemeinschaftliches Erleben und Solidarität und das schafft Hoffnung bei den Betroffenen. Aber unsere Arbeit hört natürlich nicht mit den Veranstaltungen auf. Wir setzen uns kontinuierlich dafür ein, die Lebensqualität von Krebspatientinnen und -patienten zu verbessern, sei es durch die Finanzierung von Bewegungsprojekten, die Bereitstellung von emotionaler Unterstützung durch Kursangebote oder die Förderung von Forschungsprojekten zur Krebsbekämpfung. Als Vorsitzender dieser Stiftung und als Ruderer bin ich stolz darauf, Teil eines Teams zu sein, das sich leidenschaftlich für diese wichtige Sache engagiert.“

Bei den Veranstaltungen wirken jeweils eine regionale onkologische Einrichtung, Rudervereine und die Stiftung Leben mit Krebs zusammen. Dieses Zusammenspiel verleiht jeder Regatta ein eigenes Flair. Für Kiel erläutert Maja Darmstadt, 2. Vorsitzende des Verbands Kieler Schüler-Rudervereine: „Hervorzuheben ist die gut funktionierende Zusammenarbeit aller Kieler Rudervereine. Ganz besonders freut mich aber das von Anfang an ungebrochene Engagement der Schülerruderer in allen Aufgabenbereichen, sei es bei der Ausbildung von Teams, der Bereitstellung von Booten oder als Helfer am Regattatag selbst. Hier setzen sich jedes Jahr neue Jugendliche mit ganz viel frischem Elan ehrenamtlich für erkrankte Menschen ein und sammeln dabei neue Erfahrungen und Selbstvertrauen.“

Heidelberg ist einer der traditionsreichsten Standorte der Benefizregatta, die auf dem Neckar und vor der großartigen Kulisse des Heidelberger Schlosses stattfindet. „In Heidelberg können wir durch das Engagement der Stiftung Leben mit Krebs Patientinnen und Patienten mit Krebsleiden besser behandeln, als es die Routine zulässt“, berichtet Professor Dr. Joachim Wiskemann, Leiter der Arbeitsgruppe „Onkologische Sport- und Bewegungstherapie“ am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT). „Zudem haben wir die Möglichkeit, neue und innovative Konzepte zu entwickeln und auszuprobieren, die dann im Idealfall die Versorgung onkologischer Patientinnen und Patienten nachhaltig verbessern.“

„Es ist eine Ehre für mich, als Weltmeister im Rudern auch als Botschafter für eine so wichtige und bedeutungsvolle Sache fungieren zu dürfen,“ übermittelt Oliver Zeidler uns von seiner Wettkampfvorbereitung für den World Rowing Cup im italienischen Varese seinen Gruß zum Saisonauftakt. „Die Arbeit der Stiftung Leben mit Krebs ist von unschätzbarem Wert, und ich bin dankbar, ein Teil davon zu sein. Obwohl meine Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris es mir nicht erlauben, an den Veranstaltungen vor Ort teilzunehmen, hoffe ich von Herzen, dass sie ein voller Erfolg werden. Ich freue mich darauf, nach Paris zurückzukehren und persönlich dabei zu sein.“

Als verantwortlicher Projektleiter der Stiftung Leben mit Krebs begeistert sich Oliver Bettzieche für alle Regattastandorte gleichermaßen. Als Vorstandsvorsitzender von Regatta München e.V. ist er gleichzeitig auf die Premiere an der heimischen Olympia-Regattastrecke in München Oberschleißheim im Rahmen der Euro Masters Regatta am Sonntag, den 28. Juli 2024 naturgemäß besonders stolz: „Ich freue mich sehr, dass wir nun endlich auch in München gegen den Krebs rudern. Charity-Teambuilding at its best. Gemeinsam mit dem Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München – eingebettet in den großen Rahmen der Euro Masters Regatta – und mit Unterstützung der wunderbaren Münchener Rudervereine. Das wird ein ganz besonderes Event für alle Teilnehmer:innen und alle Münchener Besucher:innen.“

 

Anmeldungen für die ersten Regatten in Dresden, Mainz, Kiel und München sind bereits über das Anmeldeportal der Stiftung unter
https://start.rudern-gegen-krebs.de möglich. Die verbleibenden Standorte folgen in den kommenden Wochen.
Sponsoren und Förderer, die sich noch für die Standorte 2024 und darüber hinaus engagieren möchten, sendet die Stiftung gerne Informationen zu Sponsoringmöglichkeiten zu.

Custom-Made-Shirts von Evupre

Gemeinsam mit dem österreichischen Hersteller EVUPRE bieten wir dieses Jahr euch als Teams individuell die Möglichkeit, Custom-Made-Shirts unkompliziert und auf eure Wunschfarben (z. B. CI-Farben) angepasst ordern zu können.

Bei den Shirts handelt es sich um ECO-Performance-Shirts, die auch von Ruder-Nationalmannschaften, WM- u Olympia-Medaillengewinner:innen weltweit getragen werden. Die Shirts werden in der EU gefertigt.

Die Shirts kosten 30 Euro (inkl. MwSt.). 3 Euro davon kommen wiederum den jeweiligen Förderprojekten der Stiftung Leben mit Krebs vor Ort zu gute.

Die Farben des hier gezeigten Designs können an eure Wünsche angepasst werden. Hier in der Broschüre könnt ihr euch eine Vorstellung machen, wie die Produkte von Evupre aussehen. 

Wenn ihr euch für euer Team für die Shirts interessiert, wendet euch über das Kontaktformular bitte direkt an EVUPRE. 

 

EVUPRE steht für herausragendes Design, optimale Passform und einzigartige Qualität speziell bei Ruderbekleidung und -accessoires. Das Sortiment des österreichischen Anbieters reicht vom Racer, über Jacken, Westen und Shorts bis hin zu Ruderhandschuhen und Dry Bags. EVUPRE optimiert Ruderbekleidung mit hochwertigen Textilien und vielen innovativen Details für den jeweiligen Einsatzbereich.

Sponsoren & Partner

Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsoren und Partnern der Stiftung Leben mit Krebs und den Benefizregatten „Rudern gegen Krebs“.

Else Kröner Fresenius Stiftung
Else Kröner Fresenius Stiftung
DM
DM
Hamburg Commercial Bank
Stadtwerke Kiel